Telefon: 06594 - 883


Stein-Fühlen

Workshop-Wochenende:
Donnerstag, 31. Mai bis Sonntag, 3. Juni 2018

Die ursprüngliche Atmosphäre eines alten Basaltsteinbruchs gibt uns die Gelegenheit, tief ins Innere der Erde und auch in unser eigenes Inneres einzutauchen. Daraus schöpfen wir die Inspiration, mit Steinen in Verbindung zu treten und sie zu bearbeiten.

Der Basalt in seiner ursprünglich erstarrten Form ist unser Material für einen Dialog. Wir gestalten und formen unsere Beziehungen zu diesem Ursprung im Kontakt mit dem naturgeschützten Steinbruch, im dyadischen Austausch und mit der bildhauerischen Arbeit an den eigenen Steinen. Die Strukturen der geologischen Entstehungsprozesse können Zugänge zu unserem Erleben öffnen und führen zu Formen, die auf dem Bildhauergelände in Weißenseifen in Stein gearbeitet werden. 

Eingeladen sind alle, die sich von Steinen faszinieren lassen und eigene Ausdrucksformen damit finden möchten.

Vorkenntnisse in der Steinbearbeitung sind nicht notwendig.

Sandsteine sowie andere weichere Steine können vor Ort gekauft werden, ihr könnt natürlich auch eigene Steine mitbringen. Der Basalt selbst kann wegen seiner Härte nicht bearbeitet werden.

Übernachtungsmöglichkeiten bestehen in Hütten auf dem Gelände sowie in eigenen Zelten. Es gibt eine gemeinsame Küche, Toiletten, Duschen. Für Verpflegung und Einkauf sorgt jede und jeder selbst, wir planen einmal am Tag ein gemeinsames Essen.

Max. 10 TeilnehmerInnen

Leitung:

Matthias Heidel (Bildhauerei / Trainer der Gewaltfreien Kommunikation)

Rüdiger Steiner (Bildhauerei mit Schwerpunkt Performance / Installation)

Kosten für ein Wochenende:

Workshop 200,- bis 280,- € (nach Selbsteinschätzung)
zzgl. Material und Werkzeugnutzung 3,- € / Tag

Unterkunft / Platznutzung 10,- € / Tag

 

ANMELDUNG und Informationen:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
0151-46556972

 



 

 

Holzbildhauen Laura Danzi 2017

Blockkurse:
In die Kunst des Schnitzens kommen


Weitere Kurse mit der Holzbildhauerin Laura Danzi sind für Mai und September geplant. Die Kurse sind für das Kennenlernen des Holzbildhauens geeignet und finden, wie zuvor in den Werkstatträumen von Hans-Josef Schütz in Watzerath statt. Hierbei werden jeweils über zwei Wochenenden die Anfangsschritte zur freien oder figurativen Holzskulptur erlernt, sodaß die Kursteilnehmenden anschließend selbständig eine Grundform anlegen können.

Verschiedene Holzarten stehen bei Interesse zur Verfügung. Holz wird zum Selbstkostenpreis gestellt und Schnitzwerkzeug kann vor Ort genutzt werden. Falls eigenes Werkzeug vorhanden, bitte mitbringen!

Da maximal 8 Personen Platz finden, bitte frühzeitig anmelden; jedoch spätestens bis 10. April für Kurs B bzw. 6. August für Kurs!


Kurs B) vom 11. – 13. und 25. – 27. Mai jeweils Freitags, von 17 – 21 Uhr, Samstags, 10 – 18 Uhr und Sonntags, 10 – 17 Uhr.

380 EUR/280 EUR ermäßigt; Material und Verpflegung extra!

Kurs C) vom 7. – 9. und vom 21. – 23. September, jeweils Freitags, von 17 Uhr und Samstags und Sonntags, von 10 Uhr – 17 Uhr.

380 EUR/ 280 EUR ermäßigt; Material und Verpflegung extra!



Wir, das Kulturwerk Weißenseifen und Laura Danzi freuen uns auf Sie/ Euch. Ihre Fragen beantwortet gerne: Christiane Hamann, Kulturwerk Weißenseifen, Tel. 06594 – 883 / Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Schamanismus Kulturwerk Eifel

Informationsabend Schamanismus

30. Juni 2017
19:00 bis ca. 21:00 Uhr

Lassen Sie sich in geselliger Runde darauf ein, von verborgenen Welten zu hören, die Sie üblicherweise nur aus Mythen, Legenden und Träumen kennen. Lernen Sie an diesem Abend viel Spannendes über die wichtigsten Begriffe des Schamanismus.

Unkostenbeitrag: € 10,-

Ort: Werkhalle Galerie am Pi
Am Pi 2
54597 Hersdorf/Weissenseifen

Anbieter:
Schamanismus n.e.V. / Neuss
in Kooperation mit dem
Kulturwerk Eifel

Nähere Infos im PDF:
Info-Abend Schamanismus


Schamanisches Basisseminar

am 01. und 02. Juli 2017

Seminarort
Werkhalle im Skulpturengarten des Kulturwerks Eifel

Informationen und Anmeldung:
Schamanismus-Basisseminar (PDF)

Was ist Schamanismus?
Schon vor zehntausenden Jahren haben unsere Ahnen mit Hilfe schamanischer Praktiken Wege gefunden, Welten aufzusuchen, die wir heute nur noch aus Träumen, Mythen und Legenden kennen.

Der Schamanismus ist ein spirituelles System, welches es prinzipiell jedem Menschen erlaubt, konfessions- und kulturübergreifend und abseits jeglicher Dogmen, Kontakt mit der geistigen Welt aufzunehmen.

Der Schamanismus stellt die Verbindung zum Urgrund, zur Schöpfungsquelle unserer geistigen und physischen Welt selbst dar und umreißt so den flexibel definierten Rahmen unserer Existenz. Er ist die Brücke zur Wiege, in der alle Aspekte unseres Seins eingebettet liegen.
Durch die Praxis der schamanischen Reise können wir auch heute in Kontakt zu dieser unerschöpflichen
Wissens- und Weisheitsquelle treten, um unser Leben zu bereichern und oftmals
entscheidend zu ändern.

Informationen und Anmeldung:
Schamanismus-Basisseminar (PDF)